AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Allgemeine Bestimmungen

Die nachfolgenden AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) sind Bestandteil aller niedergeschriebenen Verträge mit der Praxis ReHarmonie Gesund & Vital.

2 Behandlung

2.1 Allgemeines

Die von den Mitarbeitern der ReHarmonie durchgeführten Behandlungen erfolgen unter der Maßgabe einer ganzheitlichen Behandlung. Diese umfasst das Bestreben, gesundheitliche Beeinträchtigungen zu beseitigen oder zu lindern. Im Vordergrund steht das Bemühen, langfristig die Ursache der Beeinträchtigung zu beseitigen. Ein subjektiv erwarteter Erfolg wird weder in Aussicht gestellt noch garantiert. Sollte der Kunde / Patient eine Methode, die ein Mitarbeiter der ReHarmonie Gesund & Vital anwendet, ablehnen, muss er dies gegenüber dem Behandelnden erklären. Die Behandelnden erbringen ihre Dienste durch die Anwendung der Heilkunde zur Beratung, Diagnose und Therapie.

2.2 Anmeldung

Für alle Anwendungen werden Termine vergeben, die vorab vereinbart werden müssen. Vor Beginn der Behandlung des Kunden / Patienten ist ein Anmeldebogen auszufüllen sowie zu unterschreiben. Die AGB sind dem Kunden / Patienten auszuhändigen, der den Empfang und die Kenntnisnahme mit seiner Unterschrift bestätigt. Die Unterschriften sind Bedingung dafür, dass die Behandlung auf der Grundlage des geschlossenen Behandlungsvertrags erfolgen kann.

2.3 Behandlungsdauer

Die Behandlungsdauer richtet sich, je nach Heilmittel, nach den entsprechenden Rahmenrichtlinien des GKV-Spitzenverbandes und beträgt in der Regel 20 Minuten inkl. Befund und Dokumentation. Die Behandlungsdauer für beihilfeberechtigte Patienten beträgt 25 Minuten je Einheit.

2.4 Durchführung der Behandlung

Alle durchgeführten Therapien erfolgen nach Absprache mit dem Patienten, welcher sich verpflichtet, alle Fragen zu seiner Person, insbesondere die, die seine Gesundheit und den bisherigen Therapieverlauf betreffen, umfassend und wahrheitsgetreu zu beantworten.

2.5 Zuzahlungen

Gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten haben eine Zuzahlung zu ihren Rezepten zu leisten. Diese Zuzahlung beträgt pauschal 10,00€ pro Rezept zzgl. 10% des Rezeptwertes und wird von den gesetzlichen Krankenkassen erhoben und über die Praxis ReHarmonie verrechnet.

2.6 Bezahlung von Privatleistungen und Privatrezepten

Die Bezahlung kann vor Ort an der Rezeption oder per Rechnung erfolgen. Bei Bezahlung per Rechnung verpflichtet sich die Kundin/Patientin bzw. der Kunde/Patient innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den entsprechenden Betrag ohne Abzug an das in der Rechnung genannte Bankinstitut zu überweisen.

Bei Privatrezepten gilt, dass auch wenn die Krankenkasse gar nicht oder nur teilweise die Leistung übernimmt, der volle Behandlungspreis durch den Patienten an die Praxis ReHarmonie entrichtet werden muss. Die veranschlagten Preise sind an der Rezeption einsehbar.

2.7 Rezeptänderungen

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten arbeiten weisungsgebunden, d.h. sie unterliegen den Anweisungen der Ärztinnen und Ärzte. Änderungen einer Verordnung sind dementsprechend nur in Rücksprache mit der behandelnden Ärztin bzw. dem behandelnden Arzt möglich. Es werden grundsätzlich keine anderen Heilmittel, als das Verordnete erbracht. Eine Verrechnung von Privatleistungen mit einem (nachgereichten) Rezept ist ausgeschlossen.

2.8 Verspätungen

Eine Verspätung des Kunden / Patienten führt zu einer entsprechenden Verkürzung der Behandlungszeit. Sie löst keine Nachleistungspflicht des Behandelnden aus. Verspätungen von mehr als 15 Minuten gelten als Terminausfall werden privat als Ausfallgebühr in Rechnung gestellt. Bei einer etwaigen Verspätung des Behandelnden wird dennoch die volle Behandlungszeit erbracht.

2.9 Behandlung bei Erkrankung

Behandlungen bei Patientinnen und Patienten mit akuten, ansteckenden Erkrankungen, die eine Gefahr für die behandelnde Therapeutin bzw. den behandelnden Therapeuten darstellen, sind ausgeschlossen.

2.10 Arztberichte

Fordert die Ärztin bzw. der Arzt über die Verordnung des Heilmittels einen Arztbericht an, so wird der Bericht automatisch nach Abschluss der Behandlung von der Praxis ReHarmonie an die behandelnde Ärztin bzw. den behandelnden Arzt übersendet. Wünscht die Patientin oder der Patient ohne entsprechende ärztliche Verordnung einen ausführlichen Bericht, so wird je nach zeitlichem Aufwand eine Gebühr von 10,00 – 20,00€ erhoben.

3 Terminabsagen

3.1 Behandlungstermine

Vereinbarte Behandlungstermine sind wahrzunehmen. Sollte ein Termin nicht wahrgenommen werden können, so ist dieser mindestens 24 Stunden im Voraus telefonisch oder persönlich abzusagen. Für die Einhaltung dieser Frist ist der Kunde / Patient verantwortlich. Bei einer zu spät oder nicht erfolgten Absage oder im Falle des Nichterscheinens erhebt die Praxis ReHarmonie Gesund & Vital eine Ausfallgebühr von 15,00€ je Zeiteinheit von 20 Minuten. Die Verrechnung

eines Terminausfalls seitens des Kunden / Patienten mit einem beispielsweise krankheitsbedingten Ausfall seitens der Praxis ReHarmonie erfolgt nicht.

3.2 Schrothgruppen

Auch für die Schrothgruppen gilt eine Absagefrist von mindestens 24 Stunden im Voraus. Die Absage kann telefonisch oder persönlich mitgeteilt werden. Bei einer verspäteten Absage oder bei Nichterscheinen zur Gruppe wird eine Ausfallgebühr von 10,00€ erhoben.

3.3 Kurse

Bei der Absage der Teilnahme an Kursenterminen der offenen Kurse gilt ebenfalls eine Absagefrist von 24 Stunden vor Kursbeginn. Die Absage kann telefonisch oder persönlich mitgeteilt werden. Bei einer verspäteten Absage oder bei Nichterscheinen zum Kurs wird die volle Kursgebühr erhoben oder der Termin von der 10er Karte gestrichen.

4 Kurse

4.1 Präventionskurse

Sämtliche Präventionskurse sind gemäß den gesetzlichen Vorgaben von der zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert. Die Kursbedingungen erhält die Kursteilnehmerin bzw. der Kursteilnehmer vor Beginn des Kurses zur Unterschrift.

4.2 Offene Kurse

Die Bedingungen für die Teilnahme an den offenen Kursen hängen in der aktuellen Version an der Pinnwand aus. Mit der Teilnahme an einem Kurs werden diese Bedingungen akzeptiert.

4.3 Teilnahmebescheinigungen

Jeder Teilnehmer eines Präventionskurses erhält nach Beendigung des Kurses eine Teilnahmebescheinigung, die bei der gesetzlichen Krankenkasse eingereicht werden kann. Die Kursgebühren werden in der Regel von den gesetzlichen Kassen bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80%) bezuschusst.

Bei den offenen Kursen wird nach Beendigung einer 10er Karte auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Eine Bezuschussung der Kursgebühren durch die gesetzlichen Krankenkassen ist auch hier möglich. Es wird keine Gewähr übernommen, dass die Zuschüsse im Einzelfall bewilligt werden.

Die Teilnahmebescheinigung wird einmalig je 10er Karte kostenlos erstellt. Wird ein Duplikat gefordert entstehen Kosten von 5,00€

5 Karten und Gutscheine

5.1 5er und 10er Karten

5er und 10er Karten können für diverse Maßnahmen erworben werden. Eine Information hierzu und zu den entsprechenden Preisen erteilt die Rezeption. Die Preislisten sind ebenfalls auf der Homepage und in der Patienteninformationsmappe einsehbar. Sämtliche Karten sind übertragbar. Für verloren gegangene Karten wird kein Ersatz ausgestellt.

5.2 Gutscheine

Gutscheine können für sämtliche Leistungen oder als Wertgutschein erworben werden. Alle Gutscheine besitzen die gesetzlich festgelegte Gültigkeit von 3 Jahren ab dem Ende des Verkaufsjahres. Die Gutscheine sind zur Anwendung mitzubringen. Eine Terminvereinbarung ist notwendig. Sämtliche Gutscheine sind übertragbar und können bei Bedarf in eine andere Leistung als die eingetragene umgerechnet werden. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.

6 Leitbild

Alle Behandlungen erfolgen nach dem Grundsatz der ganzheitlichen Behandlung. Dabei soll eine fachgerechte, den individuellen Bedürfnissen des Kunden / Patienten entsprechende Behandlung geleitstet werden, deren Ziel die langfristige Linderung der Beeinträchtigung des Kunden / Patienten darstellt.

7 Datenschutz

Jede Kundin bzw. jeder Kunde unterschreibt bei seiner ersten Anwendung die geltenden Datenschutzbedingungen. Die Bedingungen können jederzeit an der Rezeption eingesehen werden.

8 Haftung

8.1 Private Gegenstände

Die Praxis ReHarmonie Gesund & Vital übernimmt keine Haftung für Schäden an Privateigentum der Kunden / Patienten. Die Praxis ReHarmonie Gesund & Vital schließt jegliche Haftung für Schäden an den Kunden / Patienten aus, die durch Nichtbeachtung der AGB oder durch Fehlverhalten und Fahrlässigkeit des Kunden / Patienten entstehen.

8.2. Haftungsausschluss

Die Praxis ReHarmonie Gesund & Vital haftet weder für die Behandelnden, die freiberuflich in der Praxis tätig sind noch für durch diese verursachte Schäden.

Die Aussagen der Inhaber oder Mitarbeiter der ReHarmonie Gesund & Vital beruhen stets auf dem jeweiligen Kenntnisstand. Aufgrund der Vielfalt der existierenden Lehr- und Behandlungsmethoden kann nicht gewährleistet werden, dass die aktuellsten oder anerkanntesten Aussagen getroffen werden bzw. Therapien angewendet werden können.

9 Salvatorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt dies nicht die Gültigkeit der anderen Klauseln. Für den Fall, dass ein Teil einer Klausel unwirksam ist, behält der andere Teil seine Wirksamkeit. Die Vertragsparteien sind angehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingungen möglichst nahe kommt.

10 Sonstiges

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen der Praxis ReHarmonie Gesund & Vital ist Braunschweig.